Der Transport unseres Kaffees

Der Transport unseres Kaffees

Kopi LuwakBevor die Arabica-Bohnen des „cova Kopi Luwak“ die Reise nach Europa antreten, lagern sie, sorgfältig in Jute-Säcken verpackt, noch einige Wochen auf der Plantage unseres Kaffeebauern. Durch die Lagerung in den Jute-Säcken kann sich die Restfeuchtigkeit auf alle Bohnen gleichmäßig verteilen. Diese gleichmäßige Restfeuchtigkeit von rund 10 Prozent ist wichtig, damit die Arabica-Bohnen während des Röstens nicht zerspringen.

Kopi LuwakHat der „cova Copi Luwak“ diese optimale Qualität erreicht, wird er von der Plantage in den Hafen von Jakarta transportiert. Da WIR auf einen möglichst klimaschonenden Transport bedacht sind, tritt der Kaffee die Reise nach Hamburg mit einem Schiff an. Nach einer mehrwöchigen Überfahrt kann der „cova Kopi Luwak“ schließlich von unserem Premiumröster in der Rösterei Fehling in Empfang genommen werden.